Gibt es den idealen Job?

Welcher Job passt wirklich zu mir? Gibt es überhaupt “den” idealen Job? Fragen, die definitiv nicht leicht zu beantworten sind. Um deine persönlichen Kriterien und Rahmenbedingungen für deinen künftigen Job herauszufinden, solltest du dir genügend Zeit nehmen. Oft fällt es einem deutlich leichter, zu bestimmen, was man nicht machen möchte, als seinen „Traumjob“ zu definieren. (Text von Walter Feichtner, Karrierecoach München.)

Da du einen Großteil deines Lebens in der Arbeit verbringen wirst, sollte dir dein Job möglichst viel Spaß machen. Immer gestresst, über- oder unterfordert zu sein, wird dich mit großer Wahrscheinlichkeit auf Dauer unglücklich machen und nicht nur deine Zufriedenheit in der Arbeit, sondern dein Wohlbefinden allgemein negativ beeinflussen. Erfolg und Anerkennung im Job zu erhalten, wird dir insbesondere dann gelingen, wenn du deinen Job magst und ihn gerne ausübst. Dann wirst du auch die Motivation finden, das Maximale aus dir und deiner beruflichen Situation herauszuholen.

Um leichter deinen Traumjob zu finden, solltest du dir deine Kriterien zunächst genau überlegen und schriftlich festhalten. So kannst du dir nach und nach ein Profil deiner Person und deines Wunsch-Arbeitsplatzes erarbeiten. Wahrscheinlich wird der Job nicht alle deine Kriterien erfüllen können, trotzdem sollte es dein Ziel sein, ein möglichst hohes „Matching“ von Erwartungen und Rahmenbedingungen zu erreichen.

Anhand der folgenden Fragen kannst du ein zielgerichtetes Anforderungsprofil für deinen Traumjob festlegen:

  • Branche: Die Wahl der Branche ist von großer Bedeutung. Wo möchtest du am liebsten arbeiten bzw. wo fühlst du dich am wohlsten? Handel, Industrie, Bank, Versicherung, Technik oder IT? Im öffentlichen Bereich bzw. beim Staat? Oder doch lieber in der freien Wirtschaft? Vielleicht sogar als Freiberufler? In welchem Umfeld willst du arbeiten? In der Dienstleistungs- oder in der Produktionsbranche? Wichtig ist natürlich auch, wie es aktuell um die Branche steht, für die du dich besonders interessierst. Konjunkturelle Veränderungen können auch einen Einfluss auf deine Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten sowie die Arbeitsplatzsicherheit haben. In dieser Hinsicht solltest du auf jeden Fall „up-to-date“ bleiben und die aktuellen Entwicklungen in den Medien verfolgen.
  • Unternehmensgröße: Auch die Größe eines Unternehmens kann ein wichtiger Faktor sein. Manche fühlen sich in kleineren Unternehmen oder Familienbetrieben wohler, andere möchten lieber in mittelständischen Unternehmen oder großen internationalen Konzernen arbeiten. In kleineren Unternehmen hast du schnell einen guten Überblick über die unternehmerischen Kernbereiche. In großen Konzernen hast du nicht selten die Chance, in andere Abteilungen oder eine Zweigstelle im Ausland zu wechseln. Vielleicht kannst du auch Geschäftsreisen ins Ausland machen und dabei deine Fremdsprachenkenntnisse einsetzen. Auch zu beachten ist, ob die Unternehmenskultur und die Arbeitsbedingungen stimmen. Pflegt das Unternehmen eher flache oder strikte Hierarchien? Wie sieht die Kleiderordnung aus? Wie ist der Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten?
  • Arbeitsort: Auch der Arbeitsort ist wichtig für die Wahl deines Jobs. Bist du flexibel und würdest überall einen Job annehmen? Oder möchtest du in deiner Heimat, bei deiner Familie und deinen Freunden bleiben? Willst du unbedingt in einer Metropole arbeiten oder kannst du dir auch vorstellen, in einer Kleinstadt oder auf dem Land zu arbeiten?
  • Fachbereich/Abteilung: In welchem Fachbereich oder in welcher Abteilung möchtest du arbeiten? Finanzen, Controlling, Buchhaltung, Marketing, Forschung und Entwicklung, Personal, Vertrieb oder IT? Je nach Studium oder Ausbildungsbackground wirst du für bestimmte Bereiche mehr oder weniger gut geeignet sein. Trotzdem entscheidet hier letztendlich dein persönliches Interesse, in welche Richtung du gehen möchtest. Versuche herauszufinden, welche Möglichkeiten du in deinem Bereich hast, dich weiterzuentwickeln und mittelfristig aufzusteigen.
  • Image und Bekanntheit des Unternehmens: Wie lange gibt es das Unternehmen schon? Welchen Ruf hat es bei Arbeitnehmern oder in der Presse? Wärst du stolz, für dieses Unternehmen zu arbeiten?
  • Nachhaltigkeit: Nachhaltiges Handeln ist ein Thema, das sowohl für Unternehmen als auch für mögliche Bewerber immer wichtiger wird. Informiere dich also genau über Produkte, Lieferanten etc., bevor du eine Entscheidung triffst. Wirtschaftet das Unternehmen nachhaltig? Welche soziale, ökologische oder ethnische Verantwortung trägt es? Wie sind die Produkte beschaffen? Sind mögliche Verpackungen wiederverwendbar? Behandelt das Unternehmen seine Mitarbeiter fair bzw. zahlt es ein faires Gehalt? Wie nachhaltig agieren die Lieferanten? Wie steht es um die Mitarbeiterzufriedenheit?
  • Entscheidungsfreiheit: Wer entscheidet über deine Aufgaben und deren Durchführung? Sind alle Arbeitsabläufe bereits vorgegeben? Kannst du selbst Entscheidungen treffen oder musst du erst jeden Arbeitsschritt genehmigen lassen?
  • Stress: Wie stark wird der Leistungs- oder Zeitdruck sein? Wirst du permanent an deinen Erfolgen gemessen? Musst du oft Überstunden machen, um Deadlines zu erfüllen oder kannst du nach Ende deiner regulären Arbeitszeit nach Hause fahren? Hältst du das auf Dauer aus?
  • Abwechslung: Ist der Job abwechslungsreich und vielseitig? Sind die meisten deiner Aufgaben reine Routineaufgaben? Kannst du andere Abteilungen kennenlernen?
  • Kreativität: Willst du ständig mit Neuem zu tun haben? Faszinieren dich Innovationen, Veränderungen und neue Ideen? Kannst du eigene Ideen miteinbringen?
  • Zeiteinteilung: Kannst du selbst mitentscheiden, wie lange das Projekt dauern darf? Gibt es sehr starre Arbeitszeiten? Bietet das Unternehmen eine Gleitzeitregelung an? Kannst du auch mal im Home Office von Zuhause aus arbeiten?
  • Verdienst: Wie wichtig ist dir dein Gehalt? Wie viel Geld kann oder musst du verdienen? Wie gut zahlt das Unternehmen im Vergleich zu anderen in der Branche? Wie wird sich dein Gehalt in Zukunft entwickeln?
  • Lernen und Weiterbildung: Wie funktioniert die Einarbeitung? Wie wichtig ist es dir, Neues zu lernen? Bietet dir der Arbeitgeber die Möglichkeit, interne oder externe Weiterbildungen zu besuchen?
  • Kundenkontakt: Wie wichtig ist dir der Kontakt zu Kunden? Willst du lieber den Großteil deines Tages ungestört am Computer sitzen? Musst du vielleicht auch mal persönlich zu Kunden reisen?
  • Arbeitszeit: Ist dein Job in 40 Stunden möglich? Bist du bereit, Überstunden zu leisten? Werden diese zusätzlich vergütet oder anderweitig abgegolten?
  • Sicherheit: Wie stabil ist das Unternehmen? Hast du das Gefühl, dass dein Arbeitgeber dich auch in zehn Jahren noch beschäftigen wird? Wie sehen die Prognosen für die Zukunft bezüglich Auftragslage und Entwicklungspotenzial aus?

Anhand dieser Kriterien kannst du dich gut orientieren, wohin dein beruflicher Weg gehen soll. Deine individuellen Charaktereigenschaften werden dir sicherlich ebenso im Job helfen. Deine Soft Skills, wie Kommunikationsfähigkeit, Lösungsorientierung oder Organisationstalent, solltest du so gut wie möglich einsetzen können, dann wird auch dein Arbeitgeber zufrieden mit dir sein. So kannst du dich selbst verwirklichen und dich engagiert und motiviert deinen Aufgaben widmen. Du wirst dann auch langfristig erfolgreich und sicher auch glücklich sein.


Walter Feichtner, Karrierecoach MünchenÜber den Autor: Walter Feichtner – Karrierecoach München

  • Dipl.-Kulturwirt und Inhaber von Karrierecoach München
  • Coach und Berater für alle Fragen rund um Karriere, Bewerbungsprozess, AC, Berufseinstieg, berufliche Neuorientierung sowie berufliche und persönliche Weiterentwicklung
  • kennt sowohl die Anforderungen und Anliegen der Bewerber und Arbeitnehmer als auch die der Arbeitgeber, der Personalabteilungen und des Arbeitsmarktes
  • Gastdozent an 30 Unis und Fachhochschulen
  • unterstützt auch Unternehmen beim Personal-Recruiting und bei der Personalauswahl
  • Autor von drei Büchern: „Bewerben 4.0 für Berufseinsteiger“ (Haufe), „Erfolg im neuen Job – Strategien für die ersten 100 Tage“ (Haufe), „Assessment-Center – Wie Sie Ihr AC sicher meistern werden“ (Bookboon)
  • weitere Infos unter karrierecoach-muenchen.de und 089-202081718

Weitere Ratgeberartikel gibt es hier!

Share.