Berufseinstieg in eine Brand Experience Agentur in München

AVANTGARDE ist eine multinationale Brand Experience Agentur mit einer starken Unternehmensphilosophie. Durch ihre Tochterunternehmen 361/DRX, InRadius, Avantgarde Experts sowie AddBots ist das Unternehmen nicht nur im Bereich der Brand Experience erfolgreich, sondern auch in den Bereichen der IT, KI und dem Personalmanagement. Welche Persönlichkeiten sich in der Brand Experience Agentur besonders wohl fühlen und was AVANTGARDE als Arbeitgeber auszeichnet, erzählt Ariane Kühnemann, Teamlead Talent Acquisition & Employer Branding.

Frau Kühnemann, „Wir schaffen Markenerlebnisse“ ist Ihre eindeutige Philosophie. Aber wie genau unterscheidet sich AVANTGARDE von anderen Agenturen?
AVANTGARDE ist ein globales Unternehmen mit dem Schwerpunkt Brand Experience, das Kreativität, Kommunikation, Brand Consulting, Experiental Marketing, Events, Digitales, Social Media und Retail unter einem Dach vereint. Daher haben wir ein großes Kundenportfolio, das quer durch alle Branchen und Unternehmensgrößen weltweit reicht. Wir liefern unterschiedliche Services, maßgeschneidert für Kund:innen mit ganz unterschiedlichen Bedürfnissen und Wünschen. Darüber hinaus gründet und betreibt die AVANTGARDE Group eigene Unternehmen in der Experience Economy – auch in Kooperation mit Partnern.

Was macht AVANTGARDE als Arbeitgeber besonders?
Aufgrund der Vielfalt an Expertise, Services und Kund:innen sind wir ein besonders diverses Unternehmen – unsere Mitarbeiter:innen kommen aus allen Teilen der Erde und bringen unterschiedliche Erfahrungsschätze und Ausbildungen mit. Gepaart mit unserer flachen Hierarchie ergibt sich daraus ein Arbeitsumfeld, in dem Drive, Leidenschaft und Ideenvielfalt an aller erster Stelle stehen. Kreativität kann nur in einem Umfeld gedeihen, in dem man sich gegenseitig vertraut und respektiert und es keine Rolle spielt, wie viele Jahre Berufserfahrung jemand auf dem Buckel hat. Deshalb ist eine familiäre, positive Kultur für uns das A und O.

Welche Positionen und Einstiegsmöglichkeiten haben Absolvent:innen und junge Fachkräfte in Ihrem Haus?
Wie stellen in allen Geschäftsbereichen regelmäßig junge Fachkräfte und Absolvent:innen ein. Wir befinden uns auf Wachstumskurs, das heißt, IT Fachkräfte werden ebenso gesucht wie Kreative, Mitarbeiter:innen mit Finance-Ausbildung aber auch HR-Mitarbeiter:innen und Projektmanager:innen sind jederzeit in unserem Hause willkommen.

Welche Eigenschaften sollte ein:e Berufseinsteiger:in mitbringen, um sich bei Avantgarde wohlzufühlen?
Motivierte, passionierte, neugierige Menschen werden sich bei uns wohlfühlen. Wir sind innovativ, dynamisch und wollen flexibel auf die Wünsche unserer Kund:innen eingehen, entsprechend sollten unsere Mitarbeiter:innen gestrickt sein: offen für Neues sein, Spaß daran haben, Bestehendes zu hinterfragen und eigene Ideen zu entwickeln sowie proaktiv einzubringen.

Mit 11 internationalen Büros ist AVANTGARDE multinational vertreten. Wie können Mitarbeiter:innen davon profitieren? Gibt es die Möglichkeit, auch in die Büros der anderen Standorte zu schnuppern?
Wir hoffen sehr, dass wir solche Möglichkeiten bald wieder anbieten können, aufgrund von COVID ist das derzeit schwer. In der Vergangenheit gab es immer wieder Kolleg:innen, die für kürzere oder auch längere Aufenthalte unsere Offices außerhalb Deutschlands besucht haben. Wir möchten für die Zukunft interne Austauschprogramme entwickeln, damit internationale Erfahrungen mit der AVANTGARDE noch viel mehr Mitarbeiter:innen offenstehen. Gerade in unserer Branche ist der Blick über den Tellerrand enorm wichtig.

An welchen Zukunftsplänen feilt AVANTGARDE momentan?
Wir haben uns in den letzten Jahren extrem weiterentwickelt, konnten uns viel breiter aufstellen und in neue, spannende Themenfelder eintauchen. Auch für die kommenden Jahre ist Großes geplant, unter anderem der Ausbau unseres Retail-as-a-Service Bereichs. Digitalisierung war schon vor der Pandemie ein großes Thema bei AVANTGARDE – zum Glück – aber auch hier gibt es unendliche Möglichkeiten, die wir weiter ausschöpfen möchten. Es wird auf alle Fälle spannend bleiben!

Zu guter Letzt: In welchen Punkten hat AVANTGARDE noch Verbesserungsbedarf?
Wie in jedem Unternehmen gibt es an der ein oder anderen Stelle Optimierungspotenzial. Typisch für das Agenturumfeld ist, dass es stressig werden kann, wenn Deadlines nahen, die Kundschaft ganz zum Schluss noch etwas ändern möchte und unterschiedliche Charaktere mit unterschiedlichen Ideen zusammen an einem Projekt arbeiten. Aber genau das ist ganz tief in der Avantgarde-DNA verankert, dass wir ohne große Bürokratie, gemeinsam solche Herausforderungen erfolgreich und mit Spaß an der Sache meistern.


Schriftliches Interview von Lisa-Sophia Albrecht

Share.